“[AN-]SICHTEN: Vom Umgang mit der Wirklichkeit”

Die Ausstellung “[AN-]SICHTEN: Vom Umgang mit der Wirklichkeit” beschäftigt sich mit der Subjektivität der Wahrnehmung. Gastkurator Thomas Rietschel, ehemaliger Präsident der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt, hat zu diesem Thema Fotografien aus dem Repertoire der DZ BANK Kunstsammlung ausgewählt. Dabei hat er sich auch intensiv mit dem Begriff „Fake News“ auseinandergesetzt.


<h4>IM INTERVIEW MIT BARBARA KLEMM</h4>

Anlässlich der Ausstellung [AN-]SICHTEN. Vom Umgang mit der Wirklichkeit fand am 29.9.2017 ebenfalls ein Künstlerinterview mit Michael Schäfer und Barbara Klemm statt.
<h4>IM INTERVIEW MIT MICHAEL SCHÄFER</h4>

BEWEGUNG IM BILD – Der Ausstellungsfilm

Für die DZ Bank Kunstsammlung in Frankfurt haben wir im Juni 2017 einen Ausstellungsfilm erstellt. Der Film ist im Internet und auf Monitoren in der DZ Bank Kunstsammlung Frankfurt zu sehen. Die Ausstellung “Bewegung im Bild – Die informelle Malerei trifft auf die Geste in der Fotografie” ist noch bis zum 16. September im Art Foyer der DZ Bank in Frankfurt zu sehen.

Die Ausstellung stellt künstlerische Fotografie aus der DZ BANK Kunstsammlung drei informellen Gemälden von Bernard Schultze, Emil Schumacher und Hann Trier gegenüber.

IM INTERVIEW MIT MARC LÜDERS

Rund 60 Fotoarbeiten von 21 Künstlern entspringen wie die drei informellen Malereien der freien Geste. Maler wie Fotografen gehen experimentell und in ausdrucksstarken Bewegungen mit ihren jeweiligen Materialien um, was ähnliche Kompositionen in einer abstrahierenden und sogar gegenstandslosen Bildsprache entstehen lässt.

IM INTERVIEW MIT BEZA VON JACOBS

Die DZ BANK Kunstsammlung ist die Unternehmenssammlung der DZ BANK AG und wurde 1993 gegründet. Die Sammlung umfasst mehr als 7.500 Kunstwerke von über 800 internationalen Künstlerinnen und Künstlern und zählt zu einer der größten ihrer Art.

IM INTERVIEW MIT DETLEF ORLOPP

KÜNSTLERGESPRÄCH MIT RAPHAEL HEFTI

Anlässlich der Ausstellung BEWEGUNG IM BILD – Die informelle Malerei trifft auf die Geste in der Fotografie fand am 8. September 2017 ein Künstlergespräch mit Raphael Hefti und Fabian Schöneich, Kurator am Portikus in Frankfurt, statt.

Mehr Informationen zur Ausstellung auf: https://www.dzbank-kunstsammlung.de

Johannes Brus im Gespräch

Für die DZ Bank Kunstsammlung in Frankfurt haben wir einen Mitschnitt des Künstlergesprächs mit Johannes Brus im Art Foyer erstellt. Das Gespräch mit Peter Friese fand anlässlich der Ausstellung “JOHANNES BRUS – DAS SICHTBARE IM UNSICHTBAREN” statt. Der Abend war sehr interessant und wir freuen uns auf die nächste Veranstaltung!

Peter Friese ist Kunsthistoriker, Direktor des Weserburg Museums Bremen und künstlerischer Leiter des Kunstvereins Ruhr in Essen. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Werken von Johannes Brus und ist als Verfasser von Texten und durch die Mitarbeit an einem Film über Johannes Brus ein profunder Kenner seiner Kunst.

 

ADRESSE
splendid spots UG
Alter Ebsdorfer Weg 3A
35085 Ebsdorfergrund
+49 (0)6424 - 7089956